Haartransplantation: Wann sind die Grafts fest?

Bei der FUE Haartransplantation werden aus dem Spenderbereich aus dem Hinterkopf Haarfollikel entnommen und in den kahlen Empfängerbereich eingesetzt. Es dauert ca. 7-10 Tage bis diese fest verankert sind, weshalb in den ersten Tagen nach der Haartransplantation auch besondere Vorsicht gefragt ist.

Wann die Grafts nach der Haartransplantation fest angewachsen sind und wie lange es dauert, bis Sie sich wieder normal frisieren können, lesen Sie in diesem Beitrag.

Können Grafts nach der Haartransplantation wieder ausfallen?

Während der Haartransplantation werden den Patienten mit einer feinen Stanze einzelne Grafts entnommen. Im Empfängerbereich sticht der Arzt mit einer scharfen Klinge in Miniformat kleine Haarkanäle, in die die Grafts im Anschluss wieder eingesetzt werden.

Allerdings sitzen sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht 100%ig fest in den Kanälen und müssen erst anwachsen, bevor die Kopfhaut wieder belastbar ist. Daher gilt es, in der ersten Zeit nach der Haartransplantation besonders vorsichtig zu sein, damit die mühevoll transplantierten Haare nicht versehentlich wieder ausgerissen werden.

Unser HT Experte Clemens Weber erklärt in folgendem Video, wann genau die Grafts nach der Haartransplantation fest sind:

Shock Loss als natürliche Folge einer Haartransplantation

Wenn Ihnen einige Zeit nach der Haarverpflanzung die transplantierten Haare ausfallen, ist dies kein Grund zur Sorge. Die Verpflanzung der Follikel ist ein massiver Eingriff und oftmals kommt es unter der OP zu einem Mangel an Sauerstoff. Dies unterbricht den natürlichen Haarzyklus und versetzt die Haarwurzeln in eine Ruhephase und schließlich in die Ausfallphase der Haare.

Im Schockzustand werden die Haare also schneller abgestoßen, als dies üblicherweise der Fall gewesen wäre. Diesen Haarausfall nach Haartransplantation nennt man auch Shock Loss.

Hinweis zum Dense Packing
Einen Haarverlust nach der Transplantation kann auch extremes Dense Packing auslösen. Hierzu kommt es, wenn der Operateur die Grafts zu dicht aneinander pflanzt. In einer renommierten Haarklinik kommt dies allerdings so gut wie nicht vor.

Vorsichtsmaßnahmen, um das Anwachsen der Grafts nicht zu gefährden

Während der Haarverpflanzung erzeugt der Chirurg mit einer Klinge kleine Haarkanäle, in die die entnommenen Grafts eingesetzt werden. Wenn der Patient jetzt nicht aufpasst, kann es leicht passieren, dass der Patient diese Haarfollikel versehentlich wieder ausfallen oder sich lösen. Daher gelten in den Tagen nach der Haartransplantation strenge Vorsichtsmaßnahmen.

Erhöht schlafen

Patienten wird empfohlen, auf einem Nackenkissen zu schlafen, um nicht versehentlich im Schlaf die Haare zu berühren. Schon leichte, reibende Kopfbewegungen auf dem Kissen können dazu führen, dass sich die transplantierten Grafts wieder aus der Kopfhaut lösen.

Keine engen Mützen und Pullover anziehen

Weil die Grafts nach der Haartransplantation erst einmal anwachsen müssen, sollten Sie auf enge Kleidung, die über den Kopf gezogen wird, verzichten. Gleiches gilt für Kopfbedeckungen, die eng am Haar anliegen.

Krusten nicht abkratzen

Durch das Stechen der Haarkanäle während der Haartransplantation entstehen Krusten, die die frischen Wunden verschließen. Auch wenn Ihr Spiegelbild ein paar Tage unschön aussieht, sollten Sie die Krusten keinesfalls selbst ablösen.

Haartransplantation Krusten fallen mit Haaren ab
Krusten können mit Haaren abfallen, was normal ist. Die Haarpapille ist nach 7-10 Tagen fest verankert.

Schweißtreibende Tätigkeiten vermeiden

In den ersten vier Wochen sollten Sie auf Saunagänge, Schwimmen und jeglichen Sport nach der Haartransplantation verzichten. Durch den Schweiß können sich in den offenen Haarkanälen Entzündungen bilden, die den Anwuchs der Grafts gefährden.

Sport nach Haartransplantation
Auf Sport sollte in den ersten 2 Wochen nach der Haarverpflanzung verzichtet werden.

Vorsicht bei der Haarwäsche

Bei den ersten Haarwäschen nach dem Eingriff sollten Sie besonders vorsichtig sein. Verwenden Sie die empfohlenen Produkte und verzichten Sie auf heiße Fönluft sowie Haarpflegeprodukte, die die Kopfhaut austrocknen.

Wann sind die Grafts fest angewachsen nach der Haarverpflanzung?

Nach der Haartransplantation ist allgemein Geduld gefragt, denn es dauert seine Zeit, bis die Grafts nach dem Eingriff angewachsen sind. Fest sind die Grafts bereits innerhalb von 7-10 Tagen; eine tägliche Kopfwäsche sollte daher vorsichtig mit tupfenden Bewegungen durchgeführt werden.

Etwa zwei Wochen nach der OP fallen die Krusten und mit ihnen teilweise auch die transplantierten Haare aus. Zu diesem Zeitpunkt sind die transplantierten Haarwurzeln (Papille) aber wie gesagt bereits angewachsen und fest in der Kopfhaut verankert. Sie können daher wieder zu Ihrer Alltagsroutine übergehen, ohne noch übermäßig aufgrund der Haartransplantation eingeschränkt zu sein.

Hinweis zum Verlust der Haarwurzeln
Viele Patienten sorgen sich, dass mit den Krusten und den Haaren auch die Haarwurzel bzw. die Haarzwiebel ausfällt. Viele Patienten verwechseln dies mit dem transplantierten Graft. Allerdings ist die Haarpapille, aus denen später das Haar wächst, zu diesem Zeitpunkt schon fest angewachsen. Sie startet etwa 3 bis 5 Monate nach der Transplantation mit der Bildung eines neuen Haares.

Kann ich das Anwachsen der Grafts fördern?

Das Anwachsen der Grafts können Sie fördern, indem Sie sich an die vorgegebenen Verhaltensregeln halten. Die ersten Wochen entscheiden darüber, ob die Haarfollikel anwachsen oder von der Kopfhaut wieder abgestoßen werden.

Vermeiden Sie in der Zeit nach der OP unbedingt, dass es zu Wundheilungsstörungen kommt, indem Sie Sport, Saunagänge und staubige Umgebungen vermeiden. Auch die richtige Pflege nach dem Eingriff hat einen entscheidenden Einfluss auf den Heilungsverlauf.

Fazit: Dann sind die Grafts nach der Haarverpflanzung angewachsen

Nach dem Einsetzen der Grafts dauert es ca. 7-10 Tage, bis diese in der Kopfhaut angewachsen sind. Trotzdem sollten Sie mindestens 2 Wochen lang besondere Vorsicht walten lassen, denn die Kopfhaut ist noch sehr empfindlich.

Verwenden Sie nur das empfohlene Shampoo und führen Sie die erste Haarwäsche behutsam, mit tupfenden Bewegungen durch. Wenn Sie all diese Regeln beachten, dann können Sie sich in wenigen Wochen über kräftig nachwachsendes Haar freuen.

Clemens Weber

Unser HT Experte ist Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um das Thema Haartransplantation geht. Seit 2011 beschäftigt er sich mit dem Thema Eigenhaartransplantation und unterstützt Betroffene von Haarausfall dabei, den richtigen Arzt zu finden. Als Experte und Berater hat er bereits über 1200 Menschen vor, während und nach ihrer Haarverpflanzung betreut und begleitet.

Sein Youtube Kanal: Der HT Experte