Haarwäsche nach Haartransplantationen: Dies ist zu beachten

Die Haarwäsche nach der Haartransplantation ist ein sehr wichtiger Vorgang, die den Erfolg des Eingriffs positiv beeinflussen kann.

Wann eine erste Haarwäsche nach der Haartransplantation erfolgen soll, warum sie so wichtig ist und was Sie dabei beachten müssen, lesen Sie in diesem Beitrag.

Warum ist die richtige Haarwäsche nach der Haartransplantation so wichtig?

Während der Haartransplantation werden mit einer Hohlnadel feinste Kanäle in die Kopfhaut gestochen, in die die Haarzwiebeln eingesetzt werden. In den ersten Tagen nach dem Eingriff liegen sie lose in diesen Kanälen und können versehentlich wieder herausgerissen werden.

Würden Sie also unmittelbar nach dem Eingriff schon Duschen und Haare waschen, dann würde vermutlich ein Großteil der Haare wieder ausfallen. Damit die eingesetzten Transplantate nicht beschädigt werden, ist die richtige Haarpflege samt Haarwäsche so wichtig.

Wann erfolgt die erste Haarwäsche nach der Haartransplantation?

Die ersten 48 Stunden nach der Haartransplantation sind besonders kritisch. In dieser Zeit müssen Sie höchst vorsichtig sein und jede Berührung der Kopfhaut mit Textilien und auch Wasser vermeiden. Die erste Haarwäsche nach der Haartransplantation sollte demnach erst am dritten Tag nach der Haartransplantation erfolgen.

Haarwäsche nach Haartransplantation

Womit die Haare nach der Haarverpflanzung waschen?

Sie erhalten nach der Haartransplantation vom behandelnden Arzt spezielle Pflegeprodukte, die Sie für die Haarwäsche nach dem Eingriff verwenden sollten. Man unterscheidet zwischen der Haarwäsche im Spender- und im Empfängerbereich.

So ist der Ablauf der ersten Haarwäsche nach der Haartransplantation im Empfängerbereich

Lotion auftragen

Sie erhalten in der Haarklinik nach dem Eingriff eine spezielle Lotion, die die Heilung fördern soll. Diese tragen Sie zunächst auf die Kopfhaut auf. Die Lotion sollte etwa 1 Stunde lang einwirken und wird durch die Haarwäsche wieder ausgespült.

Shampoo auftragen

Jetzt tragen Sie sehr vorsichtig das medizinische Shampoo auf. Um starke Reibung auf der Kopfhaut zu vermeiden, schäumen Sie es am besten vorher in der Hand auf. Sie können es im Anschluss vorsichtig auf der Kopfhaut verteilen. Lassen Sie es kurz einwirken.

Shampoo ausspülen

Spülen Sie das Shampoo anschließend mit warmem Wasser wieder aus. Der Wasserstrahl sollte nicht zu intensiv dabei sein. Am besten füllen Sie lauwarmes Wasser vorher in eine Schale und gießen es dann vorsichtig über den Kopf. Der Wasserstrahl könnte für die empfindlichen Transplantate noch zu stark sein.

Haare trocknen

Verwenden Sie kein Handtuch für das Trocknen der Haare. In den kleinen Stofffasern können die Haare hängen bleiben und durch das Rubbeln versehentlich ausreißen. Lassen Sie das Haar daher am besten in der Luft trocknen oder verwenden Sie einen Fön, den Sie auf kalt stellen.

Haare trocknen nach Haartransplantation

So waschen Sie Ihre Haare im Spenderbereich

Im sogenannten Donor-Area müssen Sie nicht ganz so vorsichtig sein. Allerdings ist auch dieser Bereich durch die Haarentnahme noch sehr empfindlich. Sie können den Spenderbereich vorsichtig mit einem Handtuch trocknen.

Wie häufig sollte ich die Haare nach der Haartransplantation waschen?

Sie sollten den genannten Vorgang zur Haarwäsche nach der Haartransplantation für etwa 14 Tage täglich durchführen. In dieser Zeit lösen sich alle Haarkrusten vom Kopf. Etwa 20 Tage nach dem Eingriff sollten alle Krusten vom Kopf entfernt sein. Danach können Sie mit der Haarwäsche wieder wie gewohnt fortfahren und auch Ihre bevorzugten Pflegeprodukte für die Haarwäsche benutzen.

Wann kann man seine Haare wieder normal waschen?

Wenn der Heilungsprozess abgeschlossen ist, können Sie Ihre Haare wieder wie gewohnt waschen und trocken. Diese Phase ist dann erreicht, wenn sich die Krusten auf der Kopfhaut von allein lösen.

Zusätzliche Pflege der Haare nach der Haartransplantation

Neben der richtigen Anwendung der Haarwäsche und der Verwendung geeigneter Pflegeprodukte, können Sie noch weitere Maßnahmen zur Pflege nach der Haartransplantation ergreifen.

Ausreichend Sonnenschutz

Wenn die Transplantation im Sommer durchgeführt wird, achten Sie auf einen ausreichenden Sonnenschutz. Nichts ist so schädlich für die Implantate wie eine verbrannte Kopfhaut.

Staub vermeiden

Baustellen und andere staubige Orte sind für Sie nach der Haartransplantation tabu. Insbesondere dann, wenn die Haarkanäle noch nicht verkrustet sind, kann es zu schweren Entzündungen kommen, die das Ergebnis der Haartransplantation gefährden.

Verzicht auf Stylingprodukte

Haarlack oder Gel sollte in der Zeit nach der Haartransplantation nicht verwendet werden. Es trocknet die Kopfhaut aus und kann den Heilungsverlauf empfindlich stören.

Hinweis: Beulenbildung kann Hinweis auf Heilungsstörung sein
Manchmal stellen Patienten fest, dass es im Spender- oder im Empfängerbereich zu einer Beulenbildung kommt. Dies deutet auf eine Heilungsstörung hin und sollte ärztlich abgeklärt werden. Oftmals sind Keime in die offenen Stellen gelangt, die diese Beulenbildung ausgelöst haben.

Alle Verhaltensregeln zur Haarwäsche nach der Haartransplantation im Überblick

  • Erste Haarwäsche frühestens am zweiten Tag nach der Transplantation
  • Verwendung der Lotion und des medizinischen Spezialshampoos
  • Shampoo vorsichtig in der Hand aufschäumen
  • Nicht in die Kopfhaut einreiben
  • Für die Haarwäsche lauwarmes Wasser verwenden
  • Nur geringen Wasserdruck in der Brause einstellen
  • Haar nicht mit dem Handtuch trocknen

Es ist wichtig, sich an die genannten Verhaltensregeln zur Haarwäsche nach der Haartransplantation zu halten, damit der Heilungsprozess optimal verlaufen kann. Sie werden mit einem hervorragenden Ergebnis belohnt werden.

Clemens Weber

Unser HT Experte ist Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um das Thema Haartransplantation geht. Seit 2011 beschäftigt er sich mit dem Thema Eigenhaartransplantation und unterstützt Betroffene von Haarausfall dabei, den richtigen Arzt zu finden. Als Experte und Berater hat er bereits über 1200 Menschen vor, während und nach ihrer Haarverpflanzung betreut und begleitet.

Sein Youtube Kanal: Der HT Experte