Haartransplantation ohne Rasur

Wenn Geheimratsecken oder erblich bedingter Haarverlust immer deutlicher zum Vorschein kommen, wünschen sich viele Patienten eine Haartransplantation. Allerdings wirkt die Aussicht, sich für die FUE Methode den Kopf komplett rasieren zu müssen, für viele unangenehm und abschreckend.

Dank neuester Technologien und der Expertise unserer Haarchirurgen ist jedoch bei kleinflächigen Bereichen auch eine Haartransplantation ohne Rasur möglich.

Wer für eine Haarverpflanzung ohne abrasieren der Haare geeignet ist und was dabei beachtet werden muss, haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst.

Haartransplantation ohne rasieren: Allgemeines & Wissenswertes

Eines der größten Hinderungsgründe für die Entscheidung zur Haartransplantation besteht darin, dass sich niemand gerne den Kopf kahl rasieren möchte. Selbst dann nicht, wenn die Haartransplantation langfristig exzellente Ergebnisse und mehr Lebensqualität verspricht. Daher suchen immer mehr Menschen nach Möglichkeiten einer Haartransplantation ohne rasieren.

Haartransplantation ohne Rasur
Vor allem bei langem Haupthaar ist eine Haartransplantation ohne Rasieren vorteilhaft.

Haartransplantation: Warum muss man die Haare überhaupt rasieren?

Ob eine Haarverpflanzung ohne Rasur möglich ist, hing bislang von der gewählten Methode ab. Bei der FUE Methode der Haarversetzung musste der gesamte Kopf rasiert werden, um die Grafts im Spenderbereich sicher entnehmen und sie im Empfängerbereich wieder einsetzen zu können. Auf diese Weise verkleben die Haarfollikel nicht mit den umliegenden Haaren und der Chirurg kann die Abstände zwischen den Haaren besser erkennen.

Spenderbereich - Donor Area nach Haartransplantation
Um eine einfache Entnahme der Grafts vom Hinterkopf bei der FUE-Methode zu ermöglichen, sollte der Spenderbereich rasisert werden

Anders war die FUT Haartransplantation auch ohne rasieren möglich. Bei dieser Behandlungsmethode muss ein Hautstreifen im Spenderbereich entnommen und wieder in den Empfängerbereich eingesetzt werden. Der Rest des Haupthaares war davon unbetroffen. Allerdings gilt diese invasive Methode mittlerweile als veraltet. Zudem bleiben an der Entnahmestelle Narben, die für viele Patienten nicht akzeptabel sind.

Warum ist eine Haartransplantation ohne Rasur für viele Patienten so wichtig?

Aus verschiedenen Gründen ist eine Komplettrasur für die Patienten jedoch oft nicht möglich. Berufliche, soziale, oder auch persönliche Gründe können dazu führen, dass man sich mit einem geschorenen Kopf unwohl fühlt. Vor allem, wenn das soziale Umfeld nicht unbedingt von der Haartransplantation wissen soll, ist eine Rasur unangenehm. Da die Prozedur des Rasierens viele Patienten entmutigt, ist während der letzten Jahre zunehmend der Versuch entstanden, dieses Problem zu umgehen, damit die Patienten so schnell wie möglich wieder gesellschaftsfähig werden.

Wann ist eine Haartransplantation ohne Rasur möglich?

Eine Eigenhaarverpflanzung ohne Rasur ist unter bestimmten Voraussetzungen in kleinteiligen Arbeitsschritten durchaus möglich. Absolute Transparenz im Beratungsgespräch ist dabei unbedingt notwendig, damit die Patienten realistische Vorstellungen bezüglich der Haartransplantation haben.

Methode  Anwendung
Bei dieser Methode werden die Haarfollikel mithilfe einer Spezialschere kurz geschnitten und später inmitten bestehender Haare wieder eingepflanzt. Ein solcher Eingriff ist jedoch sehr aufwendig und es kann nur eine sehr geringe Graftzahl von etwa 500 – 1000 Grafts umgesetzt werden.Eine Verpflanzung der Haare ohne Rasur ist daher nur für kleinere kahle Stellen, die wieder aufgefüllt werden sollen, möglich. Wer Geheimratsecken verschwinden lassen möchte, kommt beispielsweise unter Umständen ohne ein Scheren der Haare aus. Auch Augenbrauentransplantationen können problemlos ohne die Notwendigkeit des Rasierens durchgeführt werden

Haartransplantation mit Teilrasur bei größeren Flächen

Während kleinere Areale der Kopfhaut durchaus auch ohne vorheriges abrasieren der Haare behandelt werden können, kommen Patienten bei größeren Arealen nicht um eine Teilrasur herum. Dabei werden nur bestimmte Areale des Kopfes rasiert, die für die Behandlung nötig sind. Diese Bereiche lassen sich gut verdecken und es ist nicht auf den ersten Blick sichtbar, dass Sie sich einer Haarverpflanzung unterzogen haben. Grundsätzlich sind bei einer Haartransplantation mit Teilrasur folgende Vorgehensweisen denkbar:

Rasur des SpenderbereichsStreifenrasur
Wenn Sie eine Haartransplantation ohne vollständige Rasur des Kopfes wünschen, kann der Arzt nur den Spenderbereich am Hinterkopf rasieren. Der Empfängerbereich bleibt so, wie er ist. Sie tragen nach der Behandlung für eine Weile einen modischen Undercut.Bei dieser Form der Haartransplantation ohne rasieren werden lediglich schmale Streifen innerhalb des Haarkranzes kurz geschnitten. Haben die übrigen Haare im Spenderbereich eine gewisse Länge, dann können sie die entstandenen Lücken gut kaschieren.
Haartransplantation mit Teilrasur
Bei der Teilrasur wird nur der Spenderbereich rasiert, das Haupthaare bleibt erhalten.

Diese Vorteile sprechen für eine Haartransplantation ohne rasieren des Kopfes

Der wohl größte Vorteil der Haartransplantation ohne Rasur besteht darin, dass die Patienten nicht noch Wochen nach dem Eingriff mit vollständig abrasiertem Haar herumlaufen. Im besten Fall sind die Spuren der Haartransplantation unsichtbar und Sie können direkt in Ihren Alltag übergehen, ohne ständig auf die abrasierten Haare angesprochen zu werden.

Besonders empfehlenswert ist eine Haartransplantation ohne Rasur auch für die Patienten, die den Eingriff gerne vor Freunden oder auf der Arbeitsstelle geheim halten wollen. Die Entscheidung für eine Haarversetzung ist sehr persönlich und soll manchmal aus nachvollziehbaren Gründen nicht mit dem gesamten Umfeld geteilt werden.

Lassen Sie die FUE Technik ohne Rasur nur von erfahrenen Experten durchführen

Die Haarverpflanzung ist ein sehr komplexer Vorgang, der dem behandelnden Chirurgen sehr viel Erfahrung abverlangt. Ein komplett rasierter Kopf bietet aus der Perspektive des behandelnden Arztes die besten Voraussetzungen für ein gutes Ergebnis, da sich die Grafts leichter entnehmen und wieder einsetzen lassen können.

Werden die Haare vor der Behandlung nicht vollständig rasiert, dann wird der Eingriff automatisch erschwert. Insbesondere dann, wenn die Haare sehr dick und drahtig sind, die Kopfhaut sehr weich oder durch Narben verändert ist, dann können manchmal die Haarfollikel nicht vollständig entnommen werden. Dadurch können möglicherweise etwas weniger Grafts eingesetzt werden und das Ergebnis fällt nicht ganz so gut aus wie bei einer Haarverpflanzung mit Rasur. Aus diesen Gründen sollten Sie sich für eine Haartransplantation ohne Rasur ausschließlich an einen erfahrenen Chirurgen wenden, der diese Form der Haarverpflanzung bereits erfolgreich durchgeführt hat.

Haartransplantation ohne Rasur bei Geheimratsecken

Ein Großteil der Männer leidet mit zunehmendem Alter unter Geheimratsecken, die leider prominent sichtbar sind. Aber für eine Behandlung gleich die Haare kurz schneiden oder komplett abrasieren lassen? Die gute Nachricht für alle Betroffenen lautet: Haarausfall im Schläfenbereich können wir auch ohne Rasur bzw. nur mit einer Teilrasur behandeln.

Stadien der Geheimratsecken-Bildung nach dem Norwood-Schema

Die Norwood-Skala unterscheidet drei Stadien der Ausprägung von Geheimratsecken.

  1. Vertiefung der Geheimratsecken von 1-2cm
  2. Oval vertiefte Geheimratsecken 2-4cm am vorderen Oberkopf
  3. Die Vertiefung überschreitet die Grenze von 4cm

Je weiter der Verlauf der Geheimratsecken vorangeschritten ist, desto mehr Grafts sind nötig, um diese wieder aufzufüllen. Befindet sich der Patient noch im Stadium eins, dann braucht es nur eine entsprechend geringe Anzahl von Grafts, die in den Empfängerbereich eingesetzt werden und umso geringer fällt auch die Rasur des Kopfes aus.

Hinweis Das Auffüllen der Geheimratsecken sollte nur dann erfolgen, wenn der Haarausfall beim Patienten bereits gestoppt ist. Andernfalls kann es zu einem sehr ungleichmäßigen Ergebnis kommen oder der Eingriff muss zu einem späteren Zeitpunkt wiederholt werden.


In diesen Fällen ist eine Haartransplantation bei Geheimratsecken ohne Rasur möglich

Liegt Stadium 1-2 nach der Norwood-Skala vor, dann werden zwischen 500 und 1000 Grafts für die Transplantation nötig. Zum Vergleich: Bei einem großflächigen Haarverlust können es bis zu 4500 Grafts sein. Wer Geheimratsecken verschwinden lassen möchte, kommt beispielsweise unter Umständen ohne ein Scheren der Haare aus. Es stehen hier die Möglichkeiten zur Auswahl, eine solche Form der Haartransplantation auch ohne Rasur durchzuführen.

Haare mit Spezialschere kurz schneiden

Wie oben bereits beschrieben, können bei dieser Behandlung die Haare mit einer Spezialschere kurz geschnitten und später wieder in die Haut eingesetzt werden. Dies ist möglich, wenn die Geheimratsecken maximal das zweite Stadium erreicht haben.

Undercut rasieren

Es reicht für das Auffüllen der Geheimratsecken ohne rasieren aus, einen modischen Untercut zu schneiden und die Spenderhaare lediglich aus diesem Bereich zu entnehmen. Sie tragen eine modische Frisur, ohne dass jemand bemerkt, dass Sie die Haare aufgrund einer Haartransplantation abrasiert haben.

Kleine Streifen rasieren

Tragen Sie das Haupthaar vergleichsweise lang, dann können wir zum Auffüllen der Geheimratsecken kleine Streifen in das Deckhaar rasieren. Diese werden dann einfach so lange mit den übrigen Haaren überdeckt, bis der Haarstreifen wieder nachgewachsen ist.

Bin ich nach der Haartransplantation ohne Rasur direkt wieder gesellschaftsfähig?

Ja. Während bei einem Eingriff mit Vollrasur noch längere Zeit die Spuren insbesondere im Entnahmebereich sichtbar sind, wird Sie bei einer Haartransplantation ohne Rasieren niemand auf die vorgenommene OP ansprechen. Mit längerem Haupthaar können Sie kleinere Stellen, in denen rasiert werden musste überdecken. Vorab können Sie mit Ihrem Arzt genau besprechen, welche Stellen für eine Teilrasur besonders geeignet sind.

Gibt es auch Nachteile einer Haarverpflanzung ohne Rasur?

Der größte „Nachteil“ besteht darin, dass diese Form der Haarverpflanzung wirklich nur von einem erfahrenen Experten durchgeführt werden sollte. Es braucht sehr viel Erfahrung und Fachwissen, um eine dichte Verpflanzung auch ohne vorheriges Rasieren der Haare durchzuführen. Oftmals ist die OP etwas zeitaufwändiger und kann daher auch mit etwas höheren Kosten verbunden sein.

DHI Haartransplantation ist auch ohne Rasur möglich

Bei der DHI Haartransplantation handelt es sich um eine vergleichsweise neue Methode der Haarverpflanzung, die ebenfalls ohne Rasur möglich ist. Auch hier stehen verschiedene Vorgehensweisen zur Auswahl, die wir Ihnen gerne an dieser Stelle auflisten.

Was ist die DHI-Methode bei der Haarverpflanzung?

DHI ist die Abkürzung für „Direct Hair Implantation“. Es handelt sich dabei für eine innovative Methode, die noch effizienter und schneller durchgeführt wird und auch mit geringeren Infektionsrisiken einhergeht. Der größte Vorteil dieser Technik besteht darin, dass das Haar vorab nicht zwingend gekürzt oder abrasiert werden muss.

So funktioniert die DHI Haarverpflanzung ohne rasieren

Der Chirurg wendet eine spezielle, DHI patentierte Nadel an, mit der die Grafts entnommen und direkt wieder eingepflanzt werden. Es entstehen dadurch weder Schnitte noch Narben. Zudem steigt die Überlebensrate der entnommenen Grafts, da sich diese nicht lange außerhalb der Kopfhaut befinden.

Für die Entnahme der Grafts eignen sich insbesondere die Areale am mittleren Hinterkopf, weil diese so gut wie nie von Haarausfall betroffen sind. Hier kann eine Teilrasur durchgeführt werden, die mit dem verbliebenen Haupthaar problemlos wieder abgedeckt werden kann.

Kosten einer HT ohne Rasur

Patienten, die sich für diese sogenannte Haartransplantation ohne rasieren entscheiden, muss bewusst sein, dass es sich dabei um ein wesentlich langwierigeres und für den Arzt schwierigeres Unterfangen handelt, als herkömmliche FUE Haarverpflanzungen. Aus diesem Grund ist eine Eigenhaarverpflanzung ohne Rasur seltener und auch kostspieliger.

Doch selbst wenn diese Haartransplantation etwas teurer als die übliche Verpflanzung ist, lohnt sich die Investition vor allem für jene, die keine Schur wünschen und so schnell wie möglich wieder in den Alltag zurückkehren möchten. Wenn Sie uns aktuelle Fotos von Ihrer Situation zukommen lassen, senden wir Ihnen gerne einen unverbindlichen und individuellen Kostenvoranschlag. Spätestens nach einer Woche erhalten Sie eine Rückmeldung darüber, mit welchen Kosten Sie rechnen können.

Haartransplantation ohne Rasur in der Türkei

Bei dieser Art der Eigenhaarverpflanzung ist es besonders wichtig, auf einen Spezialisten mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Haarchirurgie zu vertrauen. Diese Behandlung erfordert nicht nur besonderes Fingerspitzengefühl, sondern benötigt auch vorab bereits die richtige Beratung und fachkundige Einschätzung der Situation.

FUE ohne Rasur: Betreuung durch Health Travels

Unsere Ärzte sind allesamte renommierte Experten, die sich vollkommen auf Haartransplantation spezialisiert haben. Als Kunde können Sie daher darauf vertrauen, absolute Zuwendung zu erhalten, da in unserer Klinik nur ein Patient pro Tag behandelt wird und Sie durch einen deutschsprachigen Mitarbeiter in Istanbul betreut werden. Wir legen Wert auf eine gleichmäßige und saubere Entnahme der Haare, sodass ein natürliches Ergebnis garantiert wird. Auf diese Weise können kleine kahle Stellen auf effiziente und fachmännische Weise kaschiert werden, ohne, dass eine Komplettrasur notwendig ist.

Dr. Gökhan Gür ist unser Spezialist für eine Haartransplantation ohne Rasur.

Health Travels begleitet Patienten während des gesamten Prozesses – von der Entscheidung für eine Haartransplantation ohne Rasur bis zur Begleitung vor Ort und der Nachbetreuung. Sie bekommen bei uns einen festen Ansprechpartner, der Ihnen jederzeit für Fragen zur Verfügung steht.

Dr. Gökhan Gür: Haarspezialisten in der Türkei für Haartransplantation ohne Rasur

Zu den renommierten Spezialisten für die Haartransplantation ohne Rasur gehört Dr. Gökhan Gür, der bereits zahlreiche Haarversetzungen durchgeführt hat. Als anerkannter Haarspezialist hat er sich auf die Eigenhaarverpflanzung spezialisiert und respektiert den Wunsch vieler Patienten, diese auch ohne vollständige Rasur des Kopfes durchzuführen.

Warum eine Haartransplantation ohne Rasur in der Türkei durchführen lassen?

Dr. Gökhan Gür gehört zu den wenigen Ärzten, die auf Haartransplantation spezialisiert sind, die jeden Eingriff persönlich durchführen. Insbesondere beim Einsetzen der Grafts gibt es viel zu beachten – wie zum Beispiel die Wuchsrichtung der Haare, um ein naturgetreues Ergebnis zu erzielen. Daher werden wichtige Behandlungsschritte nicht an das Klinikpersonal übergeben, sondern selbst durchgeführt.

Pro Tag wird nur ein Patient behandelt. Dies garantiert, dass sich der Arzt genügend Zeit nehmen kann, um auch eine zeitlich aufwändigere Haartransplantation ohne Rasur in Ruhe durchführen zu können. Zum Vergleich: andere Kliniken behandeln oftmals vier bis fünf Patienten am Tag. Dies ist nur möglich, wenn wenig geschultes Assistenz-Personal die Haar-OP durchführt.

Clemens Weber

Unser HT Experte ist Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um das Thema Haartransplantation geht. Seit 2011 beschäftigt er sich mit dem Thema Eigenhaartransplantation und unterstützt Betroffene von Haarausfall dabei, den richtigen Arzt zu finden. Als Experte und Berater hat er bereits über 1200 Menschen vor, während und nach ihrer Haarverpflanzung betreut und begleitet.

Sein Youtube Kanal: Der HT Experte