Haartransplantation Türkei Empfehlung
FUE, Haartransplantation

Empfehlung: Gute Ärzte für eine Haartransplantation in der Türkei (Istanbul)

Seit einigen Jahren erfreuen sich Haartransplantationen steigender Beliebtheit, da sich auf diese Art unschöne Geheimratsecken wie auch allgemein ausgedünnte Haare wieder erfolgreich verdichten lassen.

Als ausgezeichnete Alternative zu hochpreisigen Operationen in Deutschland und anderen europäischen Ländern hat sich bereits seit mehreren Jahren die Türkei erwiesen. Im Besonderen hat sich die Metropole Istanbul für hochwertige und erfolgreiche Eingriffe im Bereich der Eigenhaartransplantation bewährt. Die dort tätigen Haarchirurgen sind rund um den Erdball angesehen und können mit einem exzellenten Ruf aufwarten.

Health Travels - Haartransplantation Türkei

Leider hat der Boom für Haar-OPs auch einige Kliniken und Praxen hervorgebracht, die lediglich am schnellen Geld interessiert sind und nicht die Qualität abliefern, die internationale Patienten berechtigterweise erwarten.

Viele Prominente haben sich bereits für eine Haar-OP entschieden

Erst vor Kurzem gab der TV-Fußball Experte und Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder bekannt, dass er sich für eine Haartransplantation entschieden hatte. Der 35-jährige Fußballer ließ bereits 2015 Eigenhaare versetzen und zeigt nun nach 12 Monaten seine neuen Haare mit erfolgreichem Endresultat in Interviews sowie in Zeitungsartikeln.

Neben Christoph Metzelder sind auch andere Sportler und Celebrities beziehungsweise berühmte Personen diesen Weg gegangen. Ebenso Persönlichkeiten wie Jürgen Klopp (Fußballtrainer) und Benedikt Höwedes (Nationalspieler). Der relativ junge Fußballspieler Wayne Rooney hat bereits eine zweite Behandlung durchführen lassen. Populäre Schauspieler wie beispielsweise Kevin Costner und John Travolta gehören auch zu den Männern, die die Haartransplantation als Schönheitseingriff salonfähig gemacht haben.

Haartransplantation bei Prominenten

Diese Beispiele und vor allem auch der Preisunterschied im Hinblick auf eine Behandlung in Deutschland sind unter anderem ein entscheidender Grund, warum das Interesse an Haartransplantationen in Istanbul bei Männern und zunehmend auch bei Frauen deutlich gestiegen ist. In diesem Beitrag wird nun aufgezeigt, auf welche Kriterien der Patient bei der Auswahl eines Arztes für Haartransplantation in der Türkei (Istanbul) achten muss.

Welche Gründe sprechen für eine Haarversetzung in der Türkei?

Hunderte Kliniken haben auf den Boom der Haarversetzung reagiert und bieten derzeit die Verpflanzung von Eigenhaaren für inländische und speziell internationale Patienten an. Diese ‘Medizintouristen’ reisen größtenteils aus arabischen Ländern und Westeuropa an, da hier gute Verkehrs- beziehungsweise Flugverbindungen vorhanden sind.

Die hauptsächlichen Gründe, weshalb Patienten sich für Haar-OPs in der Türkei entscheiden, sind die erstklassige Qualität und die deutlich niedrigeren Kosten. Aufgrund geringer Fix-/Lohnkosten sind türkische Institute in der Lage eine Eigenhaar-Transplantation etwa zwei bis drei Mal günstiger, als zum Beispiel in Westeuropa anzubieten. In Deutschland kann der Eingriff schon einmal 10.000+ Euro kosten. Türkische Haarexperten verlangen dagegen etwa 3.000 bis 5.000 Euro.

Der wichtigste Grund ist allerdings die enorme Erfahrung sowie die außerordentliche Qualität der türkischen Haarchirurgen. Durch ihre Offenheit gegenüber den Patienten und dem Willen zu Innovationen schaffen türkische Fachärzte es immer wieder, herausragende Leistungen im Rahmen einer Eigenhaar-Transplantation zu vollbringen. Ergänzend helfen Subventionen des Staates sowie die stetig wachsende Anzahl der Medizintouristen, den hohen Standard zu halten beziehungsweise noch zu erweitern.

Dies darf allerdings nicht pauschal betrachtet werden, da sich auch hier Kliniken/Praxen anbieten, die unseriös arbeiten und inakzeptable Endergebnisse abliefern.

Welche Aspekte sollten Interessierte bei einer türkischen Haar-OP beachten?

Um die beste Haar-Klinik beispielsweise in Istanbul mit qualifizierten Fachärzten auszuwählen, ist es für die Patienten wichtig, gewisse Punkte abzufragen:

  • Wer genau nimmt den Eingriff vor?
  • Wie setzt sich das OP-Team zusammen?
  • Steht der Arzt persönlich zur Verfügung oder überlässt er die Arbeitsschritte seinen Assistentinnen/Assistenten
  • Welche Erfahrungen im Bereich Haartransplantationen kann der Chirurg vorweisen?
  • Ist der Facharzt explizit auf Haarversetzungen spezialisiert?
  • Zum Vergleich: Gerade im deutschsprachigen Bereich führen diverse Ärzte hauptsächlich plastische Schönheits-OPs durch – Haarverpflanzungen eher wenig.

Wo genau wird die Eigenhaar-Transplantation durchgeführt?

Besondere Zertifizierungen wie beispielsweise ein TÜV-Siegel sagen nicht viel über die Klinik und speziell über die Qualität des OP-Teams und Operateurs aus. Die Frage, wie viele Eingriffe je Tag durchgeführt werden, ist wesentlich relevanter. Sind es eine, zwei oder sogar mehrere, kann der Chirurg unmöglich jeden Eingriff selbst vornehmen. Er wirkt dann lediglich beaufsichtigend, während den Assistentinnen die einzelnen Arbeitsschritte überlassen werden.

Steht während des kompletten Ablaufs der Behandlung ein deutschsprachiger Ansprechpartner zur Verfügung? Wird der Behandlungsvertrag auch in deutscher Sprache ausgehändigt? Können Institut und Facharzt Referenzen wie beispielsweise Patientenkontakte, Erfahrungsberichte im Netz oder Vorher-/Nachher Fotos vorlegen? Diese wichtigen Fragen sollten im Vorfeld unbedingt abgeklärt werden.

Fast 95 Prozent der Praxen/Kliniken für Haartransplantationen betreiben Preisdumping, wobei eine Behandlung oftmals unter 2.000 Euro liegt. Dies ist allerdings nur realisierbar, da fünf bis zu zehn Patienten pro Tag auf dem Behandlungsplan stehen. Der Eingriff wird dabei von A bis Z nur durch das OP-Team vorgenommen. Bei diesem Zeitplan kommt zudem die Betreuung vor und im Anschluss an die Haar-OP deutlich zu kurz.

Wovon hängt der Erfolg einer Haarversetzung ab?

Für das erfolgreiche Endresultat bei einer Eigenhaar-Verpflanzung sind sehr unterschiedliche Faktoren verantwortlich. In erster Linie ist die Eignung des Patienten erforderlich. Die Menge der Spenderhaare muss ausreichen, um die ausgedünnten Bereiche während des Eingriffs so aufzufüllen, dass eine natürliche Optik kreiert werden kann. Besitzt der Patient allerdings bereits eine große Halbglatze, jedoch nur einen minimalen Haarkranz wie beispielsweise Bruce Willis, ist eine Haarverpflanzung oft nicht möglich. Weiterhin spielen die Erwartungshaltung und individuellen Haareigenschaften des Patienten eine wesentliche Rolle für den Erfolg der Haar-OP.

Vorher Nachher Foto

Für Menschen, die über strukturschwaches und feines Haar verfügen, lassen sich keine ‘Wunder’ vollbringen. Verfügen die Patienten jedoch über dickes eventuell sogar gewelltes/gelocktes Haar, lassen sich meistens voluminöse/dichte Resultate erzielen. Jeder Interessierte muss sich zudem darüber Gedanken machen, dass die Haare lediglich umverteilt werden. Somit kann die ehemals naturgegebene Haardichte nur annähernd erreicht werden. Dies ist jedoch absolut ausreichend, um volles Haar zu suggerieren.

Neben den individuellen Patienteneigenschaften ist der Haarchirurg ausschlaggebend. Seine Kompetenz und Erfahrung wie auch ästhetisches Gefühl für die Verteilung der Implantate oder Setzen der neuen Haarlinie ist von entscheidender Bedeutung.

Fazit: Um das möglichst beste Institut, den erfahrensten Chirurgen sowie im gesamten die beste Haartransplantation zu genießen, muss jeder Interessierte/jede Interessierte im Vorfeld weitreichend recherchieren. Persönlich sollten sich von Haarausfall Betroffene ihrer Situation anpassen.