Krusten nach Haartransplantation entfernen
Haartransplantation

Krusten nach der Haartransplantation entfernen 5/5 (3)

Wie muss ich mit der Krustenbildung nach der Haar-OP umgehen?

Krusten entfernenBei einer Eigenhaarverpflanzung werden für das Einsetzen der Haarfollikel oder den Grafts winzige Schnitte in die Kopfhaut eingebracht. Wie bei jeder anderen Wunde, etwa durch eine Schnittverletzung während des Zubereitens von Lebensmitteln in der Küche, gerinnt nach kurzer Zeit das austretende Blut und bildet eine Kruste. Natürlich sind es zwar zahlreiche, jedoch nur sehr kleine Schnittwunden, die ohne sichtbare Narbenbildung verheilen. Damit dieser Heilungsprozess reibungslos verlaufen kann, sollten sich Patienten, die sich einer Haartransplantation unterzogen haben, bestimmte Regeln und Vorgaben einhalten.

Unmittelbar nach der Haartransplantation

Direkt nach der OP macht sich das menschliche Immunsystem daran, die kleinen Wunden auf der Kopfhaut zu verschließen. Die Gerinnung des Blutes und damit die Krustenbildung besitzt dabei nicht nur den Zweck, die Blutung zu stoppen. Die entstehende Kruste ist gleichzeitig ein Schutz vor Schmutz und Staub. Unter der Kruste geht der Heilprozess weiter, weshalb die Kruste eine bestimmte Zeitlang auf der Kopfhaut verbleiben muss.
In der Regel ist die Krustenbildung schon wenige Stunden nach der OP abgeschlossen.

Read More