Die ersten Tage: Es entstehen nach der Haartransplantation kleine, rötliche Krusten im Bereich, wo die Haare eingesetzt worden sind. Diese fallen jedoch nach einigen Tagen von selbst ab. Des Weiteren kommt es zu einer leichten Schwellung, die sehr schnell wieder abklingt.

Nach 10 Tagen: Die rötlichen Krusten sind nahezu komplett abgefallen und die Rötung der Kopfhaut aufgrund der Hautreizung verblasst immer mehr.

Nach 2 – 6 Wochen: Die verpflanzten Haare fallen zum größten Teil aus. Grund dafür ist ein temporärer Sauerstoffmangel aufgrund dessen die Haare in die Ruhephase übergehen und zunächst abgestoßen werden. Dieser Vorgang ist völlig normal.

Nach 3 Monaten: Die Haare beginnen wieder zu wachsen und erste Teilergebnisse können beobachtet werden. Wachstumsverlauf, -und Schnelligkeit ist von Haartransplantation zu Haartransplantation unterschiedlich und jeweils von den individuellen Merkmalen des Patienten abhängig. Die Haare sind anfangs noch sehr fein und dünn.

Nach 5 – 10 Monaten: Der Großteil der implantierten Haare befindet sich im Wachstum. Die Haare nehmen an Dicke, Stärke und Festigkeit zu. Von Monat zu Monat kommt es in der Regel zu einer deutlichen Verbesserung.

Nach 10 – 12 Monaten: Nahezu alle Haare sind wieder nachgewachsen. Sie sind jetzt stabil und dick, wodurch noch mal die Haardichte zunimmt und das Ergebnis verbessert. Nach 12 Monaten sollte das Endresultat dann erreicht sein.

In Einzelfällen kann es jedoch sein, dass die Haare schon sehr frühzeitig bzw. etwas später als normal wieder beginnen zu wachsen.

Hinweise für das Verhalten vor der Haartransplantation:
  • es sollte 3-4 Tage vor der Behandlung kein Alkohol mehr getrunken werden
  • kein Kaffe am Tag der Operation ist ratsam
  • blutverdünnende Medikamente, wie Aspirin dürfen 10 Tage zuvor nicht eingenommen werden
  • regelmäßig einzunehmende Medikamente unbedingt melden
  • es ist ratsam, Haarwuchsmittel vor der Behandlung abzusetzen
  • am Tag der Haarverpflanzung sollte der Einfachheit halber lockere Kleidung getragen werden
  • zur Bedeckung des Kopfes nach der Haartransplantation kann eine Mütze mitgebracht werden
Hinweise für die Zeit nach der Haartransplantation:
  • Schmerzmittel und Antibiotika müssen eingenommen werden
  • In der Anfangszeit kann sich die Kopfhaut noch unangenehm anfühlen
  • Haare können täglich mit schonenden Shampoos gewaschen werden
  • Die Kopfhaut anfänglich vor starker Sonneneinstrahlung schützen
  • In den ersten Tagen sollte auf anstrengenden Sport und/oder körperliche Tätigkeiten verzichtet werden.
  • Die Hautreizung kann in den ersten Wochen ein Juckgefühl hervorrufen. Dabei ist es wichtig nicht zu kratzen.
  • Ein Sonnenstudio oder eine Sauna sollte nicht besucht werden