Densepacking

Der Begriff „Densepacking“ (dichte Verpackung) bedeutet sinngemäß übersetzt dichte Haartransplantation. Je mehr Haare auf einem Quadratzentimeter wachsen, desto dichter, kompakter und besser sieht die Frisur in der Regel aus. Die Haardichte ist für das natürliche und gute Ergebnis einer Haartransplantation maßgebend.

Unter Densepacking wird das dichte Implantieren (Einsetzten) der follikularen Einheiten/ Grafts auf einem qcm verstanden. Die normale, durchschnittliche Dichte der Haare im Spenderbereich liegt bei ca. 80-120 FU`s/qcm. Damit ein gut aussehendes Resultat durch eine Haartransplantation erzielt werden kann, ist in der Regel eine Dichte von 30-40 FU`s je Quadratzentimeter nötig. Je nach Haarfarbe, Haardicke und Haarstruktur können im Einzelfall auch 25 FU`s/ qcm für ein natürliches Ergebnis ausreichen.
Bei dieser Methode der Eigenhaarverpflanzung sind jedoch Geduld und genügend Spenderhaare erforderlich.

Bei der Haarverpflanzung werden jedoch keine neuen Haare geschaffen, sondern bestehende Haare aus dem Donorgebiet (Haarkranz) entnommen und auf die kahlen Stellen verteilt. Es findet also eine Verpflanzung bzw. Umverteilung der Haare statt. Daher auch der gebräuchliche Begriff „Haarverpflanzung“. Es können jedoch nur so viele Grafts (1-5 Haare) umgepflanzt werden wie noch vorhanden sind. Daher ist es sehr wichtig sparsam und effizient mit dem Haarkranz umzugehen, denn aus diesem werden die Haare entnommen.

Daher muss vor der Haartransplantation geklärt werden, ob Densepacking, sprich eine dichte Transplantation der Haare überhaupt möglich und nötig ist. Es müssen die kahlen Stellen, also der Grad des Haarausfalls und eventuell alterbedingter voranschreitender Haarausfall berücksichtigt werden.

Megasession

Patienten, die von starkem Haarausfall betroffen sind und sich zwischen dem 4. – 7. Stadium auf der Hamilton-Norwood Skala befinden, sind auf eine Vielzahl von Grafts angewiesen.

Die Haartransplantation ist dementsprechend zeitintensiv und aufwendig. Bei der Megasitzung, engl. Megasession werden mehr als 3.000 follikulare Einheiten transplantiert. Ziel ist es, die kahlen Stellen des Patienten mit einer höchstmöglichen Dichte zu bedecken und so ein natürliches Aussehen zu kreieren. Voraussetzung für eine solche Behandlung ist ein großes und spezialisiertes Team, welche die Megasitzung an einem Tag durchführen kann. Möglich ist dies dank modernster, technischer Hilfsmittel.
Eine weitere Sitzung kann jedoch notwendig werden um eine eventuelle Verbesserung der Haardichte zu erlangen.

zurück nach oben