Der Verlauf von anlagebedingtem Haarausfall ist bei vielen Männern ähnlich. Deshalb war es sinnvoll, den Haarausfall in bestimmte Phasen einzuteilen. Dies geschah bereits 1951 durch den Arzt JB Hamilton, dessen Skala 1975 durch Norwood erweitert wurde. Die Hamilton-Norwood-Skala teilt den anlagebedingten Haarausfall in insgesamt sieben Phasen ein.

Typ 1 Typ 2
Nahezu keine Anzeichen von Haarausfall. Leichte Bildung von Geheimratsecken.
Typ 2a Typ 3
Typ3-haartransplantation-istanbul
Haarausfall an den Schläfen schreitet voran. Haarlinie im Stirnbereich rückt sichtbar nach hinten.
Typ 3a Typ 3v
Typ3a-haartransplantation-kosten Typ3v-Hamilton
Haaransatz weicht weiter zurück. Am Hinterkopf ist eine erste Lichtung zu sehen. Ähnlich wie 3a, nur deutlicher.
Typ 4 Typ 4a
Typ4-Hamilton Typ4a-Hamilton
Der Frontbereich ist jetzt kahl. Wie im Frontbereich, weitet sich der Haarausfall auch im hinteren Bereich aus.
Typ 5 Typ 5a
Typ5-Hamilton Typ5a-Hamilton
Haardichte nimmt sichtbar ab. Deutlicher Haarausfall im Front-und Hinterkopfbereich.
Typ 6 Typ 7
Typ6-Hamilton Typ7-Hamilton
Haarlinie ist verschwunden. Haare sind nur noch vereinzelt sichtbar. Glatzenbildung. Haare wachsen nur noch am Hinterkopf und an den Seiten.